Erstes Testspiel gegen Rötgesbüttel:

Das erste Testspiel gegen den VfL Rötgesbüttel aus der Kreisliga Gifhorn wurde mit der neu formierten Mannschaft auch schon bestritten. In der 1. Halbzeit beschränkten sich die Angriffe fast ausschließlich auf Konter. Natürlich mussten sich die Spielerinnen erst einmal aufeinander einstellen und für die Ölsburger kam auch noch die Umstellung von 7er- auf 11er-Feld dazu. Nach der Halbzeitpause konnte dann Dieber A. nach Vorlage von Julia Sch. zum 1:0 (48. Minute) einschieben. Es schien jetzt, als hätten alle die Anfangsnervosität ein bisschen abgelegt. Nach dem Ausgleich zum 1:1 in der 58. Minute, wurden einige schöne Kombinationen gespielt, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. Erst in der 85. Minute konnten wir nochmal jubeln. Nach einer Ecke, die von Rötgesbüttel zuerst abgewehrt wurde, traf Annika G. mit einem sehenswerten Treffer aus 16 Metern zum 2:1. Doch die Freude hielt nicht lange an, denn postwendend kassierten wir ein Gegentor. Endstand also 2:2, was nach einem ausgeglichenen Spiel völlig in Ordnung geht.

 

Zweites Testspiel gegen Oedelum:
Das erste Heimspiel bestritten die Fußballfrauen der neuen Spielgemeinschaft Solschen/Ölsburg vor Beginn der Punktspielserie. Gegner war der VfB Oedelum aus der Kreisliga Hildesheim. Eine ganz neue Situation ist für Trainer Thomas Papendorf vor diesem Spiel entstanden. Er hatte einen Kader von 15 Spielerinnen zur Verfügung, wovon er in der vergangenen Saison nur träumen konnte. Nun galt es alle Spielerinnen zu testen und die richtige Position zu finden.
Nach einer äußerst nervösen Anfangsphase, hatte Dieber A. in der 18. Minute nach langem Pass von Anne G. wohl die größte Chance des Spieles. Alleinstehend vor der Torfrau, schob sie den Ball leider knapp am Gehäuse vorbei. Im Verlauf des Spieles hatte der Gast aus Oedelum eine leichte Feldüberlegenheit. In der 35. Minute konnte unsere Torfrau Josephine W. mit einer tollen Parade einen Rückstand verhindern und kurz vor der Halbzeitpause rettete die Latte. Leider sahen die zahlreichen Zuschauer auch in der 2. Halbzeit keine Tore. Es gab zwar auf beiden Seiten noch einige gute Chancen, ein Treffer wollte jedoch einfach nicht gelingen. Also Endstand 0:0... Aber bis zum Saisonstart in 2 Wochen, bleibt ja noch ein wenig Zeit, die Treffsicherheit zu trainieren.
 
Punktspiel gegen Schmedenstedt/ Dungelbeck:
Gleich im ersten Punktspiel fehlten gesundheitsbedingt bzw. privat verhindert 7 Spielerinnen. Dennoch ist der Start in die Saison mit einem deutlichen 5:0 Sieg gelungen.
 
In der 1. Halbzeit zeigten unsere Mädels eine starke offensive Leistung. Die Tore zum 2:0 Pausenstand erzielte Laura B. in der 7. und 31. Minute, jeweils nach Vorlage der heute hervorragend aufgelegten Julia Sch. Auch der Gast aus Schmedenstedt/Dungelbeck hatte ein paar Chancen, der Jubel blieb jedoch aus, da Annika G. zweimal auf der Linie klären konnte. Mit der beruhigenden Führung im Rücken, wurden die ersten 15 Minuten nach der Pause total verpennt und die Gegnerinnen hatten dadurch mehr Spielanteile. Zum Glück kam der Spielfluss nach dieser kurzen „Ausruhphase“ wieder zurück. Jetzt erinnerte man sich sogar wieder an die Hinweise des Trainers während der Pause: „Nach einem Torschuss, nicht nur staunen wie der Ball Richtung Tor fliegt, sondern immer wach sein und nachsetzen!“ Und so geschah es dann in der 62. Minute, der Schuss von Julia Sch. konnte von der Torfrau noch abgewehrt werden, dann war Sina H. zur Stelle und erhöhte zum 3:0. Nun war die Mannschaft wieder da und erspielte sich noch einige Chancen. In der 70. Minute standen dann unsere Stürmerinnen nach Flanke von Laura B. zum Einschuss bereit, sie mussten allerdings nicht mehr eingreifen, da das 4:0 von einer Gästespielerin erzielt wurde. Nach einem Foulspiel der Gästetorfrau an Katharina M., gab es folgerichtig Elfmeter. Dieser wurde von Julia Sch. in der 85. Minute sicher verwandelt. Fazit von Trainer Thomas Papendorf: Verdienter Sieg, kämpferisch alle stark, insgesamt gute Mannschaftsleistung aus der Julia Sch. herausragte.
 
Punktspiel gegen Bor. Salzgitter:
Nach einer erfolgreichen Saisonvorbereitung und dem tollen Saisonauftakt, musste heute der erste Rückschlag hingenommen werden. Bei Bor. Salzgitter kassierten die Fußballfrauen eine 4:2 Niederlage nach zweimaliger Führung.
Obwohl der erste Angriff in der 2. Minute durch Laura B. mit einem Torerfolg abgeschlossen werden konnte, brachte die Führung nicht die gewünschte Ruhe ins Spiel. Nach mehreren guten Chancen, die leider nicht genutzt wurden, konnten unsere Mädels die Nervosität nicht ablegen. Denn auch Salzgitter hatte mehrmals die Gelegenheit einen Treffer zu erzielen. In der 17. Minute verschossen sie einen Foulelfmeter und in der 25. Minute rettete der Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann aber doch noch das Tor zum 1:1.
In der 2. Halbzeit ging es genauso weiter. Hoffnung kam wieder auf, als Laura B. in der 58. Minute, nach einem verunglückten Abstoß der Gastgeber-Torfrau, ihren 2. Treffer erzielte. Nur 5 Minuten später hat Salzgitter allerdings wieder ausgeglichen und nach weiteren 5 Minuten bekam Salzgitter den 2. Foulelfmeter zugesprochen. Diesen konnte Torfrau Josephine W. zunächst parieren, der Nachschuss landete jedoch im Netz. Nach einem Foulspiel im Strafraum, bekamen wir dann in der 71. Minute die Möglichkeit, mit einem Elfmeter den Ausgleich zu erzielen. Der Schuss von Katharina S. landete leider knapp über dem Gehäuse. Auf den Ausgleich drängend, fingen wir uns dann noch in der 77. Minute, aus einer Abseitsposition, den Treffer zum 4:2 Endstand.
Fazit: Aufgrund mangelnder Konzentration und vieler, vieler Fehlpässe im gesamten Team, haben wir uns heute selber geschlagen.
Kleine Anmerkung am Rande: Ihren ersten Einsatz in der Frauenmannschaft hatte heute Talitha Sch. Sie ist seit 3 Jahren beim Training der Frauen dabei und darf seit dieser Saison nun endlich bei den „Seniorinnen“ mitspielen.

 

Punktspiel gegen Rosenthal/ Schwicheldt:

 

Heute stand ein schweres Spiel auf dem Programm, denn der bisher ungeschlagene Spitzenreiter aus Rosenthal/Schwicheldt war zu Gast…
Bei sommerlichen Temperaturen sahen die rund 50 zahlenden Zuschauer heute ein spannendes Spiel. Gegen die stark aufspielenden Gäste, erkämpften sich unsere Mädels heute ein glückliches Unentschieden. Die Frauen aus Rosenthal/Schwicheldt waren über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft, haben ihre Überlegenheit allerdings nicht nutzen können. Natürlich auch, weil wir es mit einer tollen kämpferischen Leistung verhinderten. In der 47. Minute durften wir dann sogar die 1:0 Führung bejubeln. Nach einem sehenswerten Konter, konnte die Gästetorfrau den Torschuss von Julia Sch. zwar noch abwehren, war dann jedoch machtlos, als ihre Abwehrspielerin beim Versuch zu klären, ihre eigene Mitspielerin traf und der Ball so im Tor landete. Im Verlauf des Spieles wurden die Rosenthal-/Schwicheldterinnen immer stärker, so dass in der 67. Minute der verdiente Ausgleich fiel. Die Kondition auf unserer Seite ließ dann auch so langsam nach, aber der 1:1 Endstand konnte zum Glück bis zum Abpfiff gehalten werden.

Fazit: Glücklicher Punktgewinn gegen starken Gegner !

 

Punktspiel gegen SG Steinlah/ Haverlah:

 

Fußballfrauen dominieren im Heimspiel und fahren einen 3:0 Sieg gegen die Gäste aus Steinlah/Haverlah ein …
Gleich der erste Angriff in der 1. Minute führte zum Torerfolg der Gastgeber. Nach einer Flanke von Laura B., konnte Marie Sch. den Ball über die Torlinie bringen. Das Spiel lief dann in der 1. Halbzeit fast nur in eine Richtung, was in der 27. Minute mit dem 2:0 belohnt wurde. Einen 16-Meter-Schuss von Birga G., der von der Latte zurückprallte, wurde von Katharina S. eiskalt verwertet. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. Anfang der 2. Halbzeit wurde das Spiel von uns dann nicht mehr so bestimmt und folglich wurden die Gäste immer stärker. Gegen den Wind und gegen die Sonne schauend, setzte uns die SG Steinlah/Haverlah ziemlich unter Druck. Unsere Torfrau Josephine W. konnte jedoch Schlimmeres verhindern. Im weiteren Spielverlauf wurde die Partie dann immer ausgeglichener. Wir erspielten uns noch mehrere gute Chancen, die aber leider nicht zum Torerfolg führten. In der 90. Minute erzielte Marie Sch. noch ihren 2. Treffer zum 3:0 Endstand.
Fazit: Verdienter Sieg, in dem viele Chancen ausgelassen wurden !
 
Punktspiel gegen Eixe:
Ein nicht sehr sehenswertes aber spannendes Spiel, bekamen heute die mitgereisten Solschener und Ölsburger Fans zu sehen. Mit Krampf und Kampf konnten die Fußballfrauen auswärts gegen den TSV Eixe mit 4:3 (Halbzeit 2:2) gewinnen
Die zwei spielfreien Wochenenden haben der Mannschaft offenbar nicht gut getan. Auch die Anfangseuphorie der laufenden Saison scheint dahin zu sein, zumal die meisten meinten, in den letzten Wochen nicht unbedingt trainieren zu müssen. Außerdem fehlten Trainer Thomas Papendorf heute wieder einige Spielerinnen, so dass er auf einigen Positionen umstellen musste. Eigentlich hätte man gegen den Gegner aus Eixe klar dominieren müssen, doch leider gelang das nur selten. Es gab zwar auch einige gute offensive Aktionen zu sehen, über weite Strecken war das Spiel allerdings sehr zerfahren und daher gibt es bis auf die Tore nicht sehr viel zu berichten.
Tore: 1:0 Julia Schr. (3. Minute), 2:1 Julia Schr. (29. Minute), 3:2 Katharina M. (59. Minute), 4:3 Anika F. (FE/78. Minute)
Fazit: Kampfsieg !

 

Punktespiel gegen Woltorf:

 

Ein ganz anderes Auftreten legten heute die Fußballfrauen im Vergleich zum letzten Punktspiel an den Tag. Gegen den VfL Woltorf konnte die große Zuschauerkulisse eine über die gesamte Spielzeit überlegene Mannschaft der SG Solschen/Ölsburg bestaunen und viele Tore bejubeln…
Von dem zähen und verkrampften Spiel der vergangenen Woche war heute nichts mehr zu sehen. Mit zahlreichen schönen Kombinationen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der Gast mit 7:0 abgeschossen. Der Start ins Spiel verlief ziemlich optimal, denn die Chancen wurden gnadenlos genutzt. Die ersten 3 Treffer wurden alle nach dem gleichen Schema erzielt: Flanke Laura B. von der rechten Seite, Tor Marie Sch., die in der Mitte jeweils zum Einschuss parat stand (6., 7. + 20. Minute). Mit dieser Führung im Rücken, wurde das Spiel immer sicherer und man merkte den Mädels die Spielfreude richtig an. Kurz vor der Halbzeit, nach einem langen Pass von Julia Schr., konnte dann Birga G. mit einem Heber über die Torfrau noch das 4:0 markieren. Nach der Pause brauchte das Team dann ein paar Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Als Kimberly B. im Strafraum gefoult wurde, entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf Strafstoß, den Anika F. in der 53. Minute zum 5:0 verwandelte. Mehrere gute Angriffe endeten nun leider mit dem Abseitspfiff. In der 60. Minute konnte dann aber Sina L., wiederrum nach einer Flanke von Laura B., aus kurzer Distanz zum 6:0 einschießen. Da Laura B. heute wohl nicht nur Vorlagengeber sein wollte, nahm sie sich in der 68. Minute den Ball, um einen Freistoß aus 16 Metern selbst zum 7:0 ins Tor zu hauen. Bleibt natürlich auch zu erwähnen, dass wir heute zu „0“ gespielt haben ! Was nicht heißt, dass Woltorf keine Chancen hatte, denn den einen oder anderen Angriff der Gäste gab es auch. Aber unsere Abwehr hat eine gute Leistung gezeigt und war stets zur Stelle, wenn es mal gefährlich wurde.
Fazit: Super Leistung der gesamten Mannschaft ! … so kann es weiter gehen !!!
 
Punktspiel gegen Broistedt/ Lafferde:
Im letzten Spiel der Hinrunde erschlichen sich die Fußballfrauen auswärts gegen die mit nur 10 Spielerinnen angetretene SG Broistedt/Groß Lafferde einen 1:0 Sieg
Mit den beinahe orkanartigen Windverhältnissen kamen beide Teams nicht klar, ein vernünftiger Spielaufbau schien so gut wie unmöglich. Über Kurzpassspiel hätte man ins Spiel finden können, doch leider wurde der Hinweis von Trainer Thomas Papendorf nicht umgesetzt. In der 1. Halbzeit hatten die Gastgeber die besseren Chancen, einen Rückstand verhinderte zum Glück Torfrau Josephine W. und die Latte. Von unserem Team konnten leider keine zwingenden Torchancen herausspielt werden. Nach der Pause verlief das Spiel dann fast nur noch in eine Richtung, was in der 57. Minute nach großem Gewühl im Strafraum, von Laura B. zur 1:0 Führung ausgenutzt wurde. Zahlreiche weitere Angriffe und Torschüsse unseres Teams, parierte die gut aufgelegte Torfrau der SG Broistedt/Groß Lafferde, so dass leider kein höherer Sieg heraussprang.
Fazit: Mit viel Glück 3 Punkte gewonnen !
Saisonrückblick: Sehr zufrieden kann unsere Mannschaft über das bisherige Abschneiden als Spielgemeinschaft sein. Mit 5 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage hat man sich in der Tabelle mit 16 Punkten unter den ersten 3 festsetzen können. Diese Leistung in der 1. gemeinsamen Saison hat wohl niemand erwartet. Super !

 

Tunier um den Volksbankcup:

 

Am 20.02.2011 traten die Fußballfrauen der SG Solschen/Ölsburg bei der Hallen-Kreismeisterschaft des Kreises Peine an und kämpften um den Volksbank-Cup 2011...
Mit Siegen gegen TSV Eixe (2:0) und SV Anker Gadenstedt (3:0), einem Unentschieden gegen Rosenthal/Schwicheldt (1:1) und einer Niederlage gegen die stark spielenden Teutoninnen aus Groß Lafferde (0:6), belegten die Mädels in der Vorrunde den 2. Tabellenplatz und zogen so ins Halbfinale ein. Hier wartete die Bezirksligamannschaft des VfB Peine auf unsere Frauen. Die Partie endete nach regulärer Spielzeit torlos, so dass der Finalist im 9-Meterschießen ermittelt werden musste. Trainer Thomas Papendorf konnte schnell 3 mutige Schützeninnen finden. Der erste Schuss von Anne Greschke ging knapp über das Gehäuse drüber weg, und alle waren jetzt wohl sehr skeptisch, ob es nun zum Einzug ins Finale noch reichen würde. Doch dank unserer überragenden Torfrau Josephine Weber, die den folgenden 9-Meter der Peinerin halten konnte, war wieder alles offen. Als nächste trat Katharina Skibba an, die ihren Schuss zum 1:0 verwandelte. Danach scheiterte eine weitere VfB-Schützin an unserer Torfrau Josie. Nun musste nur noch Laura Basedow ihren 9-Meter im Tor unterbringen und der Sieg gegen den Titelverteidiger wäre perfekt. Dies gelang ihr auch souverän und der Jubel in der Halle war riesengroß !
Finaaaaaaaaaaaaaale !

Im Endspiel traf man nun wieder auf Teutonia Groß Lafferde. Gegen das bei diesem Turnier überlegene Landesligateam hatte die SG Solschen/Ölsburg keine Chance und unterlag diesmal mit 0:5. Aber trotzdem ein toller Erfolg!

 

Vize-Hallenkreismeister beim Volksbank-Cup 2011
Die Tore in der Vorrunde erzielten: Laura Basedow (5) und Katharina Skibba (1)
 
 
Punktspiel gegen Schmedenstedt/ Dungelbeck:
Einen gelungenen Rückrundenstart legten die Fußballfrauen der SG Solschen/Ölsburg mit einem 3:1-Sieg gegen die SG Schmedenstedt/Dungelbeck hin.
 
Nach anfänglicher Nervosität und Schwierigkeiten im Spielaufbau, fanden unsere Mädels nur langsam ins Spiel. Alle agierten sehr überhastet und zeitweise auch etwas orientierungslos. Torchancen waren in der 1. Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der 39. Minute konnte Kimberly B. mit einer Bogenlampe aus ca. 20 Metern den gegnerischen Torwart zur 1:0-Führung überwinden. Das Tor brachte nun auch mehr Sicherheit und Selbstvertrauen ins Spiel. Kurz nach ihrer Einwechslung in der 66. Minute, setzte Laura B. sich auf der rechten Seite durch und flankte den Ball vors Tor, der Abwehrversuch der SG Schmedenstedt/Dungelbeck misslang, der Schuss ging nach hinten los und landete zum 0:2 im Netz. Als alle schon dachten, das Spiel wäre gelaufen, wurde es noch mal richtig spannend... Nach einer Ecke des Gegners in der 85. Minute, wollte Svenja V. ihren super Einstand nach der Babypause wohl perfekt machen und erzielte ein Eigentor zum 1:2. Die Gastgeber witterten jetzt natürlich die Chance, doch noch einen Punkt zu holen. In der 88. Minute wäre dies auch fast geglückt, eine Spielerin hatte unsere Abwehr überwunden und stürmte allein auf unsere Torfrau zu, doch Josephine W. behielt die Nerven und verhinderte den Ausgleich. Kurz vor dem Schlusspfiff traf dann noch Anika F. mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern zum verdienten 1:3 Endstand.
 
Fazit: Ordentliche Leistung mit Steigerungspotential !

 

Quelle: sg solschen.de


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!